Konferenzbeiträge

 Im Folgenden ist eine Übersicht bisheriger Vorträge, Konferenzen und Tagungen zu sehen.

Vorträge:

Maria Zannini und Stephanie Neu-Wendel: „Semantische Grenzverschiebungen. Italophone (Im)Migrantenliteratur und Emigrationsliteratur italienischstämmiger AutorInnen im Hinblick auf ‚ver-rückte‘ Konnotationen von Patria, Heimat und Fremde im Kontext national(istisch)er Diskurse“, Romanistentag 2019, 20.09.-02. Oktober 2019, Kassel.

Stephanie Neu-Wendel, zusammen mit Eva-Tabea Meineke (Mannheim): „Hybridität und Norm – Italienbilder von Immigration und Emigration in der Literatur der Gegenwart und dem Film“, Deutscher Italianistentag 2018, 01.-03. März 2018, Mainz.

Stephanie Neu-Wendel, zusammen mit Julia Borst (Bremen): „Blogs and Websites as Spaces for Negotiating (Female) Afro-Romance Identities“, im o.g. Konferenzband der Sektion „Unerhörte Stimmen aus der Afro-Romania. Genderdiskurse im Kontext von Selbst- und Fremdwahrnehmung ‚nach‘ der Migration", XXXV. Romanistentag des DRV: „Dynamik, Begegnung, Migration“, 08.-12. Oktober 2017, Zürich.

Stephanie Neu-Wendel: „Zwischen Dokumentation und Fiktion: Migration und postkoloniale Blicke im ‚romanzo meticcio‘ Timira (2012) von Antar Mohamed/Wu Ming 2 und im Dokumentarfilm Come un uomo sulla terra (2008) von Andrea Segre/Dagmawi Yimer/Riccardo Biadene“, Villa Vigoni-Gespräche: „Aufgeschlossene Beziehungen. Deutschland und Italien im transkulturellen Dialog. Literatur, Film, Medien“, 21.-25. November 2016, Villa Vigoni.

Stephanie Neu und Maria Zannini: Postkoloniale bzw. transkulturelle italophone Autor/innen und ihre Wahrnehmung in der medialen Öffentlich­keit: vom Forschungsprojekt zur Netzwerkbildung, Internationale Tagung „Migration und Medien“, 20.-22. Oktober 2016, TU Dresden.

Caterina Ferrini (Siena) und Maria Zannini: “Sole, mare, vino, amore”: le occorrenze dell’italianità nell’orizzonte di attese dell’Italiensehnsucht tedesca, Internationale Tagung “I paesaggi del vino nella letteratura e nel cinema”, 6.-8. Juni 2016, Grumello del Monte (BG)
→Programm: Dokument I und Dokument II

Maria Zannini: Lingua ed (extra)territorialità: la migrazione linguistica degli autori albanesi italofoni, Internationale Tagung “Pluriverso italiano: incroci linguistico-culturali e percorsi migratori in lingua italiana”, 10.-11. Dezember 2015, Università degli studi di Macerata.
→Programm

Romanistentag 2015, Mannheim: Sektion Autorschaft, publizistische Öffentlichkeit und Vermarktung, Sektionsleitung: Viktoria Adam (Heidelberg), Matthias Kohring (Mannheim)
→Link

Maria Zannini: Letteratura nascente ed autori italofoni albanesi: sguardi incrociati su due sponde, 6. Graduiertenworkshop „Italianistik im kulturwissenschaftlichen Kontext“, 25.-26. Juni 2015, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck.
→Programm

Tagungen:

XXXV. Romanistentag des DRV: „Dynamik, Begegnung, Migration“, 08.-12. Oktober 2017, Zürich: Sektion „Unerhörte Stimmen aus der Afro-Romania. Genderdiskurse im Kontext von Selbst- und Fremdwahrnehmung ‚nach‘ der Migration“ (Sektionsleitung: Julia Borst [Bremen], Stephanie Neu-Wendel, Juliane Tauchnitz [Leipzig], Maria Zannini).

Villa Vigoni-Gespräche 2016: “Aufgeschlossene Beziehungen. Deutschland und Italien im transkulturellen Dialog. Literatur, Film, Medien”, Loveno di Menaggio (CO), 21.-25. November 2016. (Mitorganisation und Teilnahme)