http://www.letterranza.org/category/recensioni

 

 

"Irma Kurti gehört zu einer recht großen Gruppe albanischer Intellektueller, die nach den verschiedenen gesellschaftspolitischen Veränderungen in ihrem Land nach Italien gekommen sind und sich entschlossen haben, dort Wurzeln zu schlagen.
Irma Kurti ist die Trägerin ausländischer literarischer und poetischer Erfahrungen, die, nachdem sie zu uns gekommen ist, unsere Literatur auf sensible und emotionale Weise bereichert haben."

Übersetzung der Rezension von Virginia Villa in: http://www.letterranza.org/category/recensioni/ (01.04.2019)

https://www.bompiani.it/catalogo/la-linea-del-colore-9788830101418

 

hier gelangen Sie zum Video: http://www.radioradicale.it/scheda/598293/presentazione-del-libro-di-igiaba-scego-la-linea-del-colore-bompiani

Buchvorstellung "La linea del colore" (Verlag Bompiani) vom 13. Februar 2020 in Rom.

Es sprechen: Viola Lo Moro (Bibliothekarin der Bücherei "Donne Tuba"), Igiaba Scego (Schriftsteller), Sara Antonelli (Professorin), Alessandro Portelli (Professor) und Anna Caputo.

Die folgenden Themen wurden diskutiert: Afrika, Kolonialismus, Frauen, Krieg, Italien, Literatur, Publikation, Malerei, Politik, Rassismus, Rom, Geschichte, USA.

Das Video hat eine Länge von 1h und 3 Minuten und ist auch als Audioversion verfügbar.

Link

Violence and rightwing rhetoric have made this summer a terrifying one for black Italians. The ‘Bel Paese’ must confront its past if it is to change

https://www.theguardian.com/world/2018/sep/16/italy-must-face-racist-history